Kosten und Nutzen von Behandlungen

02.09.2021 von Cornelia Fuhrmann in Personalia, Neu berufen
Dr. Alexander Kuhlmann hat am 1. September 2021 als neuer Juniorprofessor für Gesundheitsökonomie / Versorgungsforschung an der Uni Halle seinen Dienst angetreten. Er verstärkt den Versorgungsforschungsschwerpunkt der Universitätsmedizin und bringt die gesundheitsökonomische Expertise ein.
Alexander Kuhlmann
Alexander Kuhlmann (Foto: Markus Scholz)

Hauptaspekt der Arbeit von Jun.-Prof. Dr. Alexander Kuhlmann ist die Analyse und mathematische Modellierung von neuen Interventionen. „Gesundheitsökonomie klingt oft nach Sparen, aber darum geht es nicht. Vielmehr gilt es im Rahmen von umfassenden Kosten-Effektivitäts- beziehungsweise Kosten-Nutzwert-Analysen zu untersuchen, ob Kosten und Nutzen von Interventionen in einem angemessenen Verhältnis stehen“, sagt der 39-Jährige. „Das kann auch heißen, dass für Maßnahmen mit hohem Zusatznutzen, beispielsweise für besonders effektive Impfungen gegen SARS-CoV-2, durchaus viel Geld ausgegeben werden kann.“ Derzeit forscht der Gesundheitsökonom insbesondere zur Prävention von onkologischen Erkrankungen, speziell Lungenkrebs, aber auch zur Allgemeinprävention von Infektionserkrankungen der unteren Atemwege. Mit den Pflegewissenschaften in Halle habe er die Möglichkeit, ein weiteres wichtiges Forschungsgebiet zu erschließen.

„Ich freue mich besonders, hier einen direkten Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen im klinischen Bereich zu erhalten. Des Weiteren gibt es mit dem Institut für Medizinische Epidemiologie, Biometrie und Informatik einen der wenigen deutschen Standorte, der sich wie ich mit der mathematischen Modellierung von Infektionskrankheiten beschäftigt. Aber auch mit den anderen Akteuren des Profilzentrums Gesundheitswissenschaften sind sehr gute Kooperationsmöglichkeiten gegeben“, sagt der Forscher.

Jun.-Prof. Dr. Alexander Kuhlmann hat in Hannover Wirtschaftswissenschaften studiert und wurde 2014 promoviert. Bisher war er Leiter der Forschergruppe „Entscheidungsanalytische Modellierung“ an der Leibniz-Universität Hannover. Die Juniorprofessur ist mit einer sogenannten „Tenure Track“-Option ausgestattet, das heißt, dass nach erfolgreicher Evaluation die Umwandlung in eine W2-Professur möglich ist.

Jun.-Prof. Dr. Alexander Kuhlmann
Gesundheitsökonomie / Versorgungsforschung
E-Mail: Alexander.Kuhlmann@uk-halle.de

Schlagwörter

Medizin

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden