Gewählt: Team um neue Rektorin steht fest

14.10.2022 von Katrin Löwe in Campus, Hochschulpolitik
Nach der ersten Sitzung des Akademischen Senats im neuen Semester steht auch das Team um Rektorin Prof. Dr. Claudia Becker fest. Das Gremium wählte am Mittwoch Christine Fürst zur Prorektorin für Forschung, Internationalisierung und Transfer, Pablo Pirnay-Dummer zum Prorektor für Studium und Lehre und Insa Theesfeld zur Prorektorin für Personal- und Organisationsentwicklung. Ihre vierjährige Amtszeit dauert bis 31. August 2026.
Im Melanchthonianum am Universitätsplatz befinden sich alle drei Prorektorate.
Im Melanchthonianum am Universitätsplatz befinden sich alle drei Prorektorate. (Foto: Markus Scholz)

Im ersten Wahlgang wurden Prof. Dr. Christine Fürst mit 23 Stimmen und Prof. Dr. Pablo Pirnay-Dummer mit 15 Stimmen gewählt. Prof. Dr. Insa Theesfeld erhielt im zweiten Wahlgang 17 Stimmen.

Christine Fürst
Christine Fürst (Foto: Maike Glöckner)

„Für mich ist maßgeblich, gemeinsam ein intern und international vernetztes, innovatives Forschungsumfeld an der MLU zu gestalten“, sagt die neue Prorektorin für Forschung Prof. Dr. Christine Fürst. „Disziplinenübergreifende Forschung ist mir ein Herzensanliegen, ich zolle den vielfältigen Fächerkulturen hierbei Anerkennung. Internationalisierung ist ein wesentlicher Pfeiler einer lebendigen und interkulturellen Wissenschaftsgesellschaft, ebenso wie die Forschung mit Akteuren im regionalen Kontext und der Transfer von Forschungsergebnissen in die Gesellschaft“, so die Wissenschaftlerin.

Christine Fürst hat seit 2016 die Professur für Nachhaltige Landschaftsentwicklung an der MLU inne. Sie hat Forstwirtschaft an der Ludwigs-Maximilian-Universität München studiert und wurde 2010 an der Technischen Universität Dresden promoviert. In Bonn habilitierte sie sich 2013 in der Landwirtschaftlichen Fakultät zur „Modellierung sozial-ökologischer Systeme“. Bis 2015 war sie dort am Zentrum für Entwicklungsforschung tätig und arbeitete dann am Karlsruher Institut für Technologie in der Klimaforschung und -modellierung.

Pablo Pirnay-Dummer
Pablo Pirnay-Dummer (Foto: Maike Glöckner)

Prof. Dr. Pablo Pirnay-Dummer ist neuer Prorektor für Studium und Lehre. „In meinem Verständnis ist die Martin-Luther-Universität eine Volluniversität mit einem allen Fächern und Fachbereichen innewohnenden beeindruckenden Ideenreichtum und einer entsprechenden Vielfalt“, sagt er. „Die damit verbundene originale Innovationskraft im Bereich des Studiums und der Lehre möchte ich sowohl im als auch jenseits vom Mainstream gleichermaßen stärken und sehe mein Amt als eine Chance, mich hier als Moderator aller beteiligter Interessensgruppen auf Augenhöhe einzubringen. Mein wichtigstes Ziel ist ein konstruktiver Austausch auf allen Ebenen, der uns als Universität sichtbar voranbringt.“

Pablo Pirnay-Dummer ist seit 2018 Professor für Pädagogische Psychologie an der MLU. Er hat in Freiburg Erziehungs-, Kognitions- und Sprachwissenschaft studiert, wurde 2006 promoviert und habilitierte sich 2012 über „Die Sprache des Lernens. Theoretische Grundlagen, empirische Untersuchungen und Technologien“. Danach hatte er unter anderem Vertretungsprofessuren in Jena, Passau und Halle inne und war von 2016 bis 2018 Professor für Psychologische Methodenlehre an der Medizinischen Hochschule Brandenburg.

Insa Theesfeld
Insa Theesfeld (Foto: Fotoatelier Klaus)

„Nach den letzten zwei Jahren der intensiven Auseinandersetzung um die erste Stufe des Hochschulentwicklungsprozesses bin ich vor allem mit dem Ziel angetreten, die strategische Konzeption und den Prozess zur Profilbildung und Strukturanpassung an unserer Universität anders zu gestalten“, sagt Prof. Dr. Insa Theesfeld. „Wir brauchen einen moderierten Beteiligungsprozess, damit unsere Strategieentwicklung auf breiter Basis innerhalb der MLU fußt und tragfähig ist.“ Ein weiteres ihrer Themen: die strategische Personalentwicklung. Dabei „ergeben sich in Zusammenhang mit der Diskussion um das Wissenschaftszeitvertragsgesetz oder um die Flexibilisierung von Arbeitszeiten und Orten viele Fragen“, so die neue Prorektorin.

Insa Theesfeld hat an den Universitäten Rostock und Hohenheim Agrarökonomik studiert. An der Humboldt-Universität zu Berlin wurde sie 2004 promoviert, 2013 folgte hier auch die Habilitation mit einer Arbeit zu „Power and Leadership in Natural Resource Management – Institutional Analysis of Water Governance”. Seit 2014 ist Theesfeld Professorin für Agrar-, Umwelt- und Ernährungspolitik an der MLU.

Schlagwörter

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden