Helmut Eißner (links) und Philipp Götze am Julius-Kühn-Feld. Nach 20 Jahren hat Eißner die Leitung der Versuchsstation übergeben.
© Lena Süßmann
01.02.2021 in Personalia

Wechsel auf dem Julius-Kühn-Feld

Nach 20 Jahren an der Spitze der Versuchsstation des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften geht Dr. Helmut Eißner in den Ruhestand. Die Leitung hat er an Dr. Philipp Götze, einen Alumnus der MLU, übergeben. Dieser hat bereits erste Pläne. Artikel lesen

Dr. Helmut Eißner ist Leiter der Versuchsstation, auf der der "Ewige Roggenbau" stattfindet.
© Maike Glöckner
25.06.2018 in Wissenschaft, Forschung, Varia

Landwirtschaft in der Stadt: Der "Ewige Roggenbau" wird 140

Es ist der älteste landwirtschaftliche Dauerversuch Deutschlands und der zweitälteste weltweit. In diesem Jahr feiert er sein 140. Jubiläum. Seit 1878 läuft auf einem Feld der Martin-Luther-Universität ununterbrochen der „Ewige Roggenbau“. Was sich seitdem verändert hat und welche Erkenntnisse die Wissenschaftler gewinnen, erklärt Dr. Helmut Eißner, Leiter der Versuchsstation des Instituts für Agrar- und Ernährungswissenschaften. Artikel lesen

Fotoplatte aus dem Archiv des Museums für Haustierkunde "Julius Kühn"
© Zentralmagazin Naturwissenschaftlicher Sammlungen der MLU
29.01.2015 in Forschung, Im Fokus, Wissenschaft

Audioslideshow: Die Geschichte des halleschen Haustiergartens

Wo heute der moderne Steintor-Campus entsteht, tummelten sich vor 100 Jahren noch bis zu 1.000 Tiere. Der ehemalige Haustiergarten der halleschen Universität beherbergte bis 1968 Pferde, Schafe und zum Beispiel Schweine. Renate Schafberg, Leiterin des Museums für Haustierkunde „Julius Kühn“, erzählt im Online-Magazin die Geschichte des Haustiergartens und stellt einen besonderen Schatz vor. Artikel lesen

Ende März kehrt Dark Ronald nach Halle zurück. Als erstes Exponat wird er in das neue Domizil des Museums für Haustierkunde am Domplatz 4 einziehen.
© ZNS
07.02.2014 in Varia

Der Stempelhengst "Dark Ronald"

Seit 86 Jahren ist er bereits tot. Und immer noch löst sein Name Ehrfurcht und Begeisterung aus. Zumindest bei Pferdenarren. Denn Dark Ronald - heute im Besitz der Universität Halle - ist Deutschlands Stempelhengst Nummer 1. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden