Ralf-Torsten Speler erhält Winckelmann-Medaille

17.01.2023 von Katrin Löwe in Personalia
Ralf-Torsten Speler - hier in einer Ausstellung zur Kustodie
Ralf-Torsten Speler - hier in einer Ausstellung zur Kustodie (Foto: Markus Scholz)

Dr. Ralf-Torsten Speler, Präsident der Vereinigung der Freunde und Förderer der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und ehemaliger Kustos der MLU, ist mit der Winckelmann-Medaille der Hansestadt Stendal geehrt worden. Gewürdigt wurden damit seine langjährigen Forschungen zu Johann Joachim Winckelmann, dem Begründer der Klassischen Archäologie und modernen Kunstwissenschaft, sowie sein Engagement in 52 Jahren Mitgliedschaft in der Winckelmann-Gesellschaft. „Ich bin gerührt, dass mir diese Ehre zuteil wird“, sagte Speler.

Die 1940 gegründete internationale Gesellschaft hat heute rund 600 Mitglieder aus mehr als 20 Ländern. Sie hat ihren Sitz in Stendal, wo sie seit dem Jahr 2000 auch Trägerin des Winckelmann-Museums ist. Ralf-Torsten Speler ist seit 1994 Kuratoriumsmitglied der Gesellschaft und war von 2002 bis 2022 deren Vizepräsident. Von 2019 bis 2022 hatte er zudem die Funktion des Schatzmeisters inne, seit vielen Jahren hält er regelmäßig Vorträge für die Gesellschaft. Die seit 1960 vergebene Winckelmann-Medaille wurde ihm während der Jahreshauptversammlung der Gesellschaft vom Stendaler Oberbürgermeister Bastian Sieler verliehen. Bei der anschließenden Neuwahl des Kuratoriums wurde Speler erneut in das Gremium gewählt.

 

Kategorien

Personalia

Schlagwörter

Ralf-Torsten Speler

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden