20.03.2014 in Forschung, Wissenschaft

Flexible Werkzeuge für Pflanzenpathogene und Biotechnologie

Forscher der Universität Halle konnten zeigen, dass sogenannte TALEs, die in den vergangenen Jahren einen kometenhaften Aufstieg als vielseitiges Werkzeug der Biotechnologie verzeichneten, flexibler funktionieren können, als bisher bekannt. TALEs sind Proteine, die in bakteriellen Krankheitserregern von Pflanzen entdeckt wurden. Die Arbeiten der Forscher wurden im März 2014 in der renommierten Zeitschrift Nature Communications online veröffentlicht. Artikel lesen

Dr. Martin Schattats Nachwuchsforschergruppe untersucht lebende Zellen.
© Michael Deutsch
04.03.2014 in Forschung, Wissenschaft

Raus aus dem Windschatten

Zehn junge Forscher leiten derzeit eine wissenschaftliche Nachwuchsforschergruppe an der Universität Halle. Einer von ihnen ist Dr. Martin Schattat. Lediglich Bürostuhl, Schreibtisch und ein fast leeres Labor erwarteten ihn, als er 2012 als Leiter der neuen Nachwuchsforschergruppe „Pflanzliche Zellbiologie“ an seine Alma Mater zurückkehrte. Artikel lesen

03.02.2014 in Forschung, Wissenschaft

Wunschzettel für die Politik: Was Studierende erwarten

Um seine Wünsche zu äußern, brauchte man keine Haselnüsse, musste nicht an eine Lampe reiben und keinen singenden klingenden Baum schütteln. Es reichte aus, eine Woche vor der Bundestagswahl 2013 am Ende einer Online-Umfrage die Frage zu beantworten: „Womit sollte sich die Politik stärker beschäftigen?“ Knapp 2.000 Antworten von halleschen Studierenden kamen dabei zusammen. Artikel lesen

Sie repräsentieren einen ganzen Wahlkreis – aber kennen sich Abgeordnete und Wähler überhaupt? Eine der Fragen, denen die Forscher im Projekt CITREP auf den Grund gingen.
© ojoimages4 / lia
10.09.2013 in Forschung, Wissenschaft

Tatort Wahlkreis: Abgeordneten auf den Fersen

Was tun Bundestagspolitiker wenn sie fernab des Berliner Reichstagsgebäudes in ihren Wahlkreisen arbeiten? Wie nehmen die Bürger sie wahr und welche Ansprüche und Erwartungen haben diese an die Volksvertreter? Diesen Fragen widmen sich französische und deutsche Politikwissenschaftler im Zuge der CITREP-Studie. Artikel lesen

Carsten Wergin am Strand von Walmadany, Westaustralien.
© Don Fuchs
27.08.2013 in Forschung, Wissenschaft

Zwischen Forschung und Ferien: Ethnologen-Alltag in Australien

Carsten Wergin ist Ethnologe und reist seit Jahren rund um den Indischen Ozean. Er lebt zurzeit in Australien. In der Kimberly-Region im Nordwesten des Landes untersucht er den Einfluss von Tourismus und Industrialisierung auf die Landschaft und die Kultur. Im Interview erklärt er, wie man sich als Tourist verhalten sollte und warum ihm das Urlaubmachen so schwer fällt. Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden