Karin Keller hält im Forschungssaal des Universitätsarchivs das 1632 angelegte Wittenberger Statutenbuch in der Hand, in das unter anderem ein Horoskop zum Gründungstag der Universität Wittenberg eingebunden ist.
© Maike Glöckner
07.04.2022 in People, 20 Questions

An dieser Stelle wird’s persönlich ... Den Fragebogen der „scientia halensis“ beantwortet diesmal Karin Keller. Die Archivarin ist im Universitätsarchiv Ansprechpartnerin für zahlreiche Forschende. Read more

Archivleiter Dirk Schaal (links) und der emeritierte Jura-Professor Armin Höland betrachten Teile des Nachlasses. Höland hatte in den vergangenen Jahren den Kontakt zur Familie Weißler gehalten.
© Markus Scholz
02.03.2022 in Miscellaneous

Über mehrere Jahrzehnte war das Schicksal der jüdischen Familie Weißler eng mit dem Rechts- und Gesellschaftsleben in Halle verbunden. Adolf Weißler (1855–1919) gründete von Halle aus nicht nur den Deutschen Notarverein, sondern unterstützte auch eine Witwen- und Waisenkasse für Rechtsanwälte und Notare. Der Familiennachlass wurde jetzt per Vertrag der Universität geschenkt. Read more

Bente Flier - hier im Universitätsarchiv - hat das Projekt mit initiiert.
© Jens Schlüter
25.03.2021 in Science, Research

Die Universität lässt aktuell einen einmaligen Quellenschatz restaurieren: die historischen Patientenakten der psychiatrischen Universitätsklinik. Während 232 laufende Meter noch fachgerecht aufgearbeitet werden, beginnt die Forschung an den bedeutenden Akten bereits. Read more

Eine Postkarte des Künstlers
© Universitätsarchiv/Conrad Felixmüller
25.11.2020 in Miscellaneous

Das Universitätsarchiv hat private Korrespondenzen und Holzschnitte des Malers Conrad Felixmüller (1897–1977) übernommen. Felixmüller ist ein bedeutender Vertreter des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit, seine Bilder wurden bereits zu Lebzeiten weltweit ausgestellt. Von 1949 bis 1962 war er als Professor an der Pädagogischen Fakultät der MLU für den Kunst- und Zeichenunterricht zuständig. Read more

Archivleiter Dirk Schaal und Historiker Klaus Krüger vor einem der neu übernommenen Brass Rubbings von Reinhard Lamp (von links)
© Markus Scholz
18.09.2020 in Miscellaneous

Die Universität Halle verfügt über die größte Sammlung von Wachsabrieben von Grabplatten auf dem europäischen Festland. Heute ist sie noch einmal gewachsen: Der Hamburger Philologe Reinhard Lamp hat dem Universitätsarchiv mit 50 Abrieben den letzten Teil seiner umfangreichen Privatsammlung übergeben. Den größten Teil hatte Lamp der Universität bereits vor zwei Jahren geschenkt, damals wurde zudem die Sammlung des Londoner Stadtplaners Kevin Herring übernommen. Read more

Heutiger und früherer Kustos: Dirk Schaal (li.) und Ralf-Torsten Speler
© Markus Scholz
18.10.2019 in Miscellaneous, People

Am 18. Oktober 1979 wurde die Zentrale Kustodie offiziell eröffnet – am 477. Gründungstag der Universität Wittenberg. 40 Jahre später ein Grund, um mit einer Festveranstaltung und einer Kabinettausstellung auf die ereignisreiche Zeit zurückzublicken sowie den neuen Kustos Dr. Dirk Schaal offiziell einzuführen. Read more

© Friederike Stecklum
28.02.2018 in Miscellaneous

Der bundesweite Tag der Archive widmet sich in diesem Jahr dem Thema „Demokratie und Bürgerrechte“. Auch die Archive der Stadt Halle tragen am Samstag, 3. März, mit eindrucksvollen Exponaten, spannenden Vorträgen und Führungen dazu bei. Gemeinsam präsentieren sie ihre Archivalien an einem zentralen Ort: Dem Universitätsarchiv der Uni Halle, das in seine im Sommer 2017 neu eröffneten Räumlichkeiten einlädt. Read more

Eva und Helge Haun übergaben dem Leiter des Uniarchivs Dr. Michael Ruprecht (Mitte) unter anderem eine Mappe mit Briefen an und von Gottfried Bernhardy.
© Markus Scholz
30.08.2017 in Miscellaneous

Einer spät entdeckten und unvermuteten Verwandtschaft verdankt das Universitätsarchiv der Uni Halle einen interessanten Neuzugang: Briefe, Reiseberichte und private Dokumente aus dem Nachlass des halleschen Philologen und ehemaligen Rektors Prof. Dr. Gottfried Bernhardy bereichern seit Kurzem den Fundus der Einrichtung. Read more

Udo Sträter, Michael Ruprecht und Holger Stahlknecht betrachten das Horoskop, mit dem der Gründungstag der Universität Wittenberg errechnet wurde.
© Markus Scholz
20.06.2017 in Campus

Staubig, dunkel und verwinkelt? Im 250. Jahr des Bestehens des Archivs der Universität präsentiert sich das Gedächtnis der Hochschule modern und nutzerfreundlich an einem neuen Ort mitten in der Innenstadt von Halle. Zur offiziellen Eröffnung, die gestern im Rahmen der Festwoche zur 200. Wiederkehr der Vereinigung der Universitäten Halle und Wittenberg stattfand, war auch der zuständige Mann im Kabinett – Innenminister Holger Stahlknecht – zu Gast. Read more