Andreas Marneros mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

14.01.2022 von Katrin Löwe in Personalia
Andreas Marneros
Andreas Marneros (Foto: Universitätsmedizin Halle)

Prof. Dr. Andreas Marneros, langjähriger Lehrstuhlinhaber und Leiter der Uniklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotheraphie und Psychosomatik, ist von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier Ende 2021 mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Gewürdigt wurde damit sein vielfältiges Engagement auf dem Gebiet der Psychiatrie, unter anderem sein Einsatz für Menschen mit psychischen Erkrankungen, aber auch für eine Auseinandersetzung mit der Situation rechtsradikaler Gewalttäter und ihrer Opfer. Immer wieder sei es ihm gelungen, Wissenschaft und Forschung mit gelebter Praxis zu verknüpfen, heißt es in der Begründung.

Marneros war knapp 20 Jahre lang bis 2012 an der Uni Halle tätig und dabei maßgeblich an der Modernisierung der Klinik und der Behandlungsbedingungen beteiligt. Der deutschlandweit bekannte Psychiater war auch als Gerichtsgutachter tätig. Eine besondere Ehre haben ihm seine Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei seinem Abschied zu Teil werden lassen: Eine Station der Psychiatrischen Universitätsklinik trägt seinen Namen.

 

Kategorien

Personalia

Schlagwörter

Medizin

Kommentar schreiben

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.