Das Born Global Festival 2021 - damals noch ausschließlich online. Auf dem Bildschirm zu sehen ist Gründerin Magdalena Huber bei einem Pitch.
© Universität Jena
06.10.2022 in Wissenstransfer

Internationalisierung: „Die Gründungsakademie wird gut besucht“

Seit 2020 fördert der Bund den „International Startup Campus“, ein Verbundprojekt im Unibund Halle-Jena-Leipzig. Ziel ist es, eine Gründungsakademie zu etablieren, Gründerinnen und Gründer für den Standort Mitteldeutschland zu gewinnen und deutschen Startups den Marktzugang in Asien zu erleichtern. Höhepunkt dieses Jahres ist ab 11. Oktober das Born Global Startup Festival in Halle. Dr. Susanne Hübner, Leiterin des Transfer- und Gründerservice der MLU, erklärt die Hintergründe. Artikel lesen

Bei der Zubereitung von Lebensmitteln wie Pommes Frites entsteht das wahrscheinlich krebserregende Acrylamid - mithilfe der Lebensmittelchemie konnte der Gehalt gesenkt werden.
© DAVID/stock.adobe.com
05.10.2022 in Wissenschaft, Kontext

Die Natur will uns nicht nur Gutes

Chemie und Nahrungsmittel, das passt für viele nicht zusammen. Doch bedeutet eine lange Liste aus Inhalts- und Zusatzstoffen, dass unser Essen unnatürlich oder gar ungesund ist? Der hallesche Lebensmittelchemiker Prof. Dr. Daniel Wefers wirbt für eine pragmatischere Sicht auf die Dinge. Artikel lesen

03.05.2022 in

scientia halensis 1-2022

"Wörter" ist das Titelthema der neuen Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "scientia halensis". Das Heft gibt es in der Tourist-Information Halle und hier als PDF zum Download.

Jeremias Hey
© Universitätsmedizin Halle
04.10.2022 in Personalia, Neu berufen

Zahnersatz: Forschung zu schonender Behandlung

Prof. Dr. Jeremias Hey hat zum 1. Oktober 2022 die Professur für Zahnärztliche Prothetik und Dentale Technologie an der MLU angetreten. Mit der Berufung ist auch die Leitung der Universitätspoliklinik für Zahnärztliche Prothetik im Department für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde verbunden. Artikel lesen

Theresa Neumann in der Filmbearbeitung
© Markus Scholz
29.09.2022 in Campus, Studium und Lehre

Das Abendmahl unter der Kuppel und eine Einladung in die USA

Er zeigt eine Tischgesellschaft, die sich zwischen Sinnlichkeit und Völlerei, zwischen Genuss und Ekel bewegt: „Salz“ heißt der Fulldome-Film, den Theresa Neumann und Anna Lucia Kampmann im Rahmen ihres Studiums der Medien- und Kommunikationswissenschaften (MuK) gedreht haben. In wenigen Tagen wird Neumann ihn auf dem Festival „Dome Fest West“ in Los Angeles präsentieren. Artikel lesen

Blick in die Ausstellung - hier in den Historischen Sessionssaal, wo Modelle von Plastiken des Künstlers gezeigt werden.
© Leopoldina / Anna Kolata
28.09.2022 in Varia

Medaillenkunst, Bildhauerei und Wissenschaft

Am 15. Oktober dieses Jahres wird Bernd Göbel 80 Jahre alt. Grund genug für Universität und Leopoldina, den Bildhauer, einer der wichtigsten Vertreter der halleschen Bildhauerei- und Medaillenschule, mit der Ausstellung „Bernd Göbel. Menschen – Zeiten – Welten“ zu ehren. Diese wurde am Dienstagabend mit einer Vernissage in Anwesenheit des Künstlers eröffnet und ist nun bis zum 30. November in der Kustodie im Löwengebäude zu sehen. Artikel lesen

Ronny Redlich am neuen Magnetresonanztomographen in der Universitätsmedizin - dort forscht der Psychologe zur Behandlung von Depressionen.
© Maike Glöckner
27.09.2022 in Wissenschaft, Forschung

Gehirne unter Strom

Die Elektrokonvulsionstherapie hilft vielen Menschen mit schweren Depressionen, die auf Psychotherapie und Medikamente nicht ansprechen. Warum das so ist und wer davon profitieren kann, untersucht ein Team am Institut für Psychologie. Artikel lesen

Susann Özüyaman - hier im Lesesaal am Hauptstandort der ULB
© Markus Scholz
22.09.2022 in Personalia, 20 Fragen

20 Fragen an Susann Özüyaman

An dieser Stelle wird’s persönlich ... Den Fragebogen der „scientia halensis“ beantwortet diesmal Dr. Susann Özüyaman. Sie leitet die Abteilung Medienbearbeitung und ist Teil des Open-Science-Teams der Universitäts- und Landesbibliothek. Artikel lesen

Eine Abbildung aus dem „Journal des Luxus und der Moden“ 1806 – eine junge Frau am Spinnrad. Handarbeit erlebte damals einen Boom.
© Universitäts- und Landesbibliothek Jena
22.09.2022 in Varia, Schlussstück

Sticken für Goethe

Wie kommt eine Literaturwissenschaftlerin zum Sticken und Stricken? Nun, im Falle von Dr. Christiane Holm über keinen geringeren als Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832). Man mag sich verwundert die Augen reiben, aber der Altmeister der Dichtkunst besaß neben vielen anderen auch eine Handarbeitssammlung! Artikel lesen

Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden