Gunnar Berg, Vizepräsident der Leopoldina, Everhard Holtmann, Leiter des Zentrums für Sozialforschung Halle, Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Sachsen-Anhalt, Sozialforscher Ralf Kopp und Prof. Dr. Josef Hochgerner, Gründer des Zentrums für Soziale Innovation Österreich (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Kompetenzzentrums Soziale Innovation Sachsen-Anhalt.
© Jessica Witt
16.01.2018 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Neues Zentrum gegründet: Wie lässt sich der soziale Wandel in Sachsen-Anhalt gestalten?

Wie lässt sich das Leben im Alter künftig besser einrichten? Wie verändert sich die Arbeitswelt? Wie lässt sich der soziale Zusammenhalt in Stadt und Land stärken? Die Fragen, mit denen sich das Kompetenzzentrum Soziale Innovation – Sachsen-Anhalt befasst, sind von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Im November 2017 ist das Zentrum offiziell gestartet. Im Interview berichten Prof. Dr. Everhard Holtmann und Prof. Dr. Ralf Wehrspohn über die Gründung und Ziele der Einrichtung. Artikel lesen

Michael Tchirikov hat den Hugo-Junkers-Preis des Landes Sachsen-Anhalt in der Kategorie "Innovativste Projekte der angewandten Forschung" gewonnen.
© Joachim Blobel
08.12.2017 in Wissenschaft, Forschung, Wissenstransfer

Hugo-Junkers-Preis 2017: Zwei Teams der Universität erfolgreich

Gleich zwei Hugo-Junkers-Preise für Forschung und Innovation haben Forschergruppen der Universität in diesem Jahr gewonnen: Die Mediziner um Prof. Dr. Michael Tchirikov gewannen in der Kategorie „Innovativste Projekte der angewandten Forschung“ mit ihrer Entwicklung eines künstlichen Fruchtwasser-Systems den ersten Platz, das Verbundprojekt „KUBAS“ erreichte in der Kategorie „Innovativste Allianz“ den zweiten Platz. Artikel lesen

Christian Tietje (Mitte) während der Tagung in Baku
© Vidadi Dashdiyev
10.11.2017 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Tagung in Baku: Wirtschaftsrechtler informieren über rechtliche Aspekte internationaler Abkommen

Viele Staaten schließen mit anderen Ländern oder Firmen Handelsabkommen. Prominente Beispiele sind etwa die Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA). Auch in Entwicklungsländern spielen solche Vereinbarungen eine große Rolle. Wirtschaftswissenschaftler der Uni Halle haben in Baku, Aserbaidschan, auf einer Tagung über die rechtlichen Aspekte informiert. Artikel lesen

Das "Embalance"-Team (von rechts): Dirk Bellstädt, Andre Dusin, Christian Kuhnt und Karsten Schwarz im Gespräch mit Mentor Andreas Lau und Gründungsberater Moritz Bradler
© Annekatrin Lacroix
09.11.2017 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Gegen Gleichgewichtsstörungen: Gründerstipendium für Uni-Absolventen

Spielerische Physiotherapie: Ein Team aus halleschen Informatikern und Wirtschaftsinformatikern will ein elektronisches System zur Therapie von krankheits- und altersbedingten Gleichgewichtsstörungen entwickeln. Damit aus der Idee ein vermarktungsfähiges Produkt und eine Firma entstehen können, erhalten drei Uni-Absolventen für zwölf Monate ein EXIST-Gründerstipendium von knapp 139.000 Euro. Artikel lesen

Der Weltbiodiversitätsrat erarbeitet eine erste globale Bestandsaufnahme zur Artenvielfalt.
© Chinnapong/Fotolia
10.10.2017 in Wissenschaft, Forschung, Wissenstransfer

Weltbiodiversitätsrat: Mitteldeutsche Forscher mischen mit

Jährlich sterben weltweit zahlreiche Tier- und Pflanzenarten aus. Über das genaue Ausmaß, die Gründe und Folgen für die Ökosysteme, den Menschen und die Welt ist noch nicht viel bekannt. Wissenschaftler aus aller Welt arbeiten im Weltbiodiversitätsrat IPBES an einer ersten globalen Bestandsaufnahme und suchen nach Auswegen für den Verlust der Artenvielfalt. Auch die Uni Halle ist in dem internationalen Gremium prominent vertreten. Artikel lesen

Prof. Dr. Henning Rosenau (links) auf dem Podium des Symposiums Tagung in Izmir
© privat
09.10.2017 in Internationales, Wissenstransfer

Große Resonanz in Izmir: Türkisch-Deutsches Symposium zum Medizinrecht

In Izmir trafen sich Ende September Mediziner, Rechtsanwälte, Wissenschaftler und Ministerialbeamte, um über die Rolle und die Aufgaben des Sachverständigen im Zivil- und Strafprozess zu debattieren. Mitorganisiert hat diese Tagung Prof. Dr. Henning Rosenau von der Uni Halle, der sich seit Langem auch für die Türkisch-Deutsche Universität engagiert. Er fasst die Tagung für das Unimagazin zusammen. Artikel lesen

Preisträger des Transferpreises 2017 (von links): Florian Henze, Therese Kästner, Silvia Bohnefeld - und Karsten Mäder
© Matthias Ritzmann
20.06.2017 in Wissenschaft, Wissenstransfer

Zahlreiche Besucher beim Thementag „Universität trifft Wirtschaft“

Wenn Wissenschaft und Wirtschaft miteinander kooperieren, hat das für beide Seiten Vorteile. Wie das genau aussehen kann, hat der heutige Thementag „Universität trifft Wirtschaft“ gezeigt. Zahlreiche Forscherinnen und Forscher sowie Politiker und Studierende besuchten den halleschen Innovationstag transHAL und die beiden Studierendenmessen „Campus meets companies“ und „Science meets companies“. Zu den Gästen zählte auch Dr. Jürgen Ude, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung. 106 Unternehmen aus Region nutzten die Gelegenheit, ihre Arbeit zu präsentieren und sich auch als potentielle Arbeitgeber oder Kooperationspartner zu empfehlen. Artikel lesen

Karsten Helbig zeigt, wie sein Anzug die Bewegungen auf den Computer überträgt.
© Maike Glöckner
24.04.2017 in Wissenstransfer, Wissenschaft

Viel Raum für neue Ideen aus der Medien- und Ernährungsbranche

Die Arbeit des neuen Ideen-Inkubators Scidea der Uni Halle nimmt Fahrt auf: Am vergangenen Freitag präsentierten der Gründerservice und beteiligte Wissenschaftler der Uni erstmals das neue Angebot. Mit Hilfe einer Förderung von 1,4 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) richtet der Gründerservice unter anderem ein Labor für neue Lebensmittelprototypen und eine Medien-Werkstatt für Virtual und Augmented Reality ein. Bereits zum Kick-off-Meeting gab es einiges zu sehen. Artikel lesen