Nao lässt sich von Rektor Udo Sträter den Kopf streicheln.
© Maike Glöckner
16.05.2017 in Varia, Forschung, Wissenschaft

„Hallo, bist du der Rektor?“ – Roboter Nao zu Besuch

Sie ist kaum 60 Zentimeter groß, zieht aber trotzdem alle Blicke auf sich. Die Rede ist von der Roboterdame Nao, die kürzlich das Rektorat der Uni Halle besucht hat. Der kleine Android dient dem Informatiker Prof. Dr. Wolf Zimmermann, Prorektor für Studium und Lehre, nicht nur als Anschauungsobjekt für seine Vorlesungen. Nao ist gleichzeitig auch Gegenstand neuer Forschungsarbeiten. Artikel lesen

Mit Geräten wie dem Porometer können Biologen die Eigenschaften - hier den Wasserhaushalt - von Pflanzen im Feld untersuchen.
© Maike Glöckner
11.05.2017 in Forschung, Wissenschaft

„PopBio 2017“: Invasive Arten, Evolution und Klimawandel

Weltweit sterben viele Pflanzenarten aus, während sich andere rasant verbreiten. Wie und warum das geschieht, erforschen Populationsbiologen weltweit. In der kommenden Woche treffen sich über 100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Halle und tauschen sich von Donnerstag bis Samstag auf der „PopBio 2017“ über den aktuellen Stand ihrer Forschung aus. Der hallesche Geobotaniker und Mit-Organisator Prof. Dr. Helge Bruelheide spricht im Interview über die Hauptthemen der Tagung. Artikel lesen

Constanze Pinske mit ihrer Tochter Tilda und ihrem Sohn Nils
© Maike Glöckner
30.03.2017 in Forschung, Wissenschaft

Forschung oder Familie? „Ich möchte beides haben“

Constanze Pinske ist Mikrobiologin an der Uni Halle und Mutter zweier kleiner Kinder. Beides sind Vollzeit-Jobs. Seit kurzem erhält sie ein Stipendium der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung für begabte Wissenschaftlerinnen. Die Förderung soll die Forscherin im Haushalt entlasten, sodass sie nach der Arbeit im Labor mehr Zeit für ihre Familie hat. Artikel lesen

Für seine Forschungsarbeit zu oxidischen Quasikristallen hat der hallesche Physiker Dr. Stefan Förster den „Gerhard Ertl Young Investigator Award“ bei der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) – der weltweit größten Physikfachgesellschaft – erhalten. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird jährlich an herausragende Nachwuchswissenschaftler im Bereich der Oberflächenphysik vergeben.
© Maike Glöckner
28.03.2017 in Forschung, Personalia, Wissenschaft

Physiker erhält Nachwuchspreis der DPG

Für seine Forschungsarbeit zu oxidischen Quasikristallen hat der hallesche Physiker Dr. Stefan Förster den „Gerhard Ertl Young Investigator Award“ bei der Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) – der weltweit größten Physikfachgesellschaft – erhalten. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert und wird jährlich an herausragende Nachwuchswissenschaftler im Bereich der Oberflächenphysik vergeben. Artikel lesen

Innenhof der Stiftung Leucorea
© Manuela Bank-Zillmann
23.03.2017 in Im Fokus, Wissenschaft, Forschung

Luthers Leucorea: Forschung in Wittenberg

Dort, wo Martin Luther einst in Wittenberg lehrte, erforschen heute Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Geschichte und Wirkung der Reformation interdisziplinär. Zwei durch das Land Sachsen-Anhalt geförderte Forschungsprojekte widmen sich diesen Themen an der Leucorea, Stiftung an der Universität Halle. Artikel lesen

Die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit macht viele Menschen unzufrieden.
© fotolia.com
21.03.2017 in Forschung, Wissenschaft

Zeitumstellung: Die Sommerzeit sorgt für Unzufriedenheit – aber nur kurzfristig

Am 26. März werden die Uhren in der Nacht wieder eine Stunde vorgestellt. Das sorgt nicht nur bei Langschläfern für Unmut: In weiten Teilen der Bevölkerung verursacht die Zeitumstellung einen Mini-Jetlag, Konzentrationsprobleme und eine schlechtere Stimmung. Die Effekte halten bis zu zwei Wochen an. Wirtschaftsforscher der Unis in Halle und Nürnberg haben herausgefunden, welche Bevölkerungsgruppen am meisten davon betroffen sind und auch mögliche Gründe dafür benannt. Artikel lesen

Burkhard Schnepel erforscht das Gebiet des Indischen Ozeans.
© Michael Deutsch
14.03.2017 in Forschung, Wissenschaft

Indian Ocean Studies: Wie Ideen auf Reisen gehen

Die Globalisierung ist nicht neu. Wenn man so will, hat sie ihre Anfänge im 16. Jahrhundert. Damals waren Seeleute im Indischen Ozean und auf anderen Weltmeeren unterwegs. Damit einher ging ein reger Austausch: Händler brachten Waren, Sprachen und Ideen mit. - All das waren Einflüsse, die heute in den „Indian Ocean Studies“ untersucht werden. Dazu forscht der Ethnologe Prof. Dr. Burkhard Schnepel. In Kooperation mit dem hiesigen Max-Planck-Institut hat er ein einmaliges Netzwerk geschaffen. Artikel lesen

10.03.2017 in Varia, Wissenschaft, Forschung

Hat die Kleinstadt eine Zukunft?

Lange Zeit ist die Kleinstadt in der Forschung zu kurz gekommen. Vom 16. bis zum 18. März wird ihr jetzt an der Uni Halle eine internationale Tagung gewidmet. Literatur- und Sozialwissenschaftler, Landschaftsplaner und Kommunalpolitiker diskutieren am Steintor-Campus darüber, wie sich die Frage nach der Zukunft der Kleinstädte mit Hilfe der Kleinstadtliteratur beantworten lässt. Im Rahmen der Veranstaltung liest auch der Schriftsteller Ingo Schulze aus seinen Werken. Artikel lesen

Die Tonbänder der BOLSA-Studie werden zurzeit in Berlin digitalisiert.
© David Mäcker / marschall-media
01.03.2017 in Varia, Forschung, Wissenschaft

BOLSA-Studie: Volkswagen-Stiftung fördert Digitalisierung eines Datenschatzes

Die älteste und umfangreichste deutsche Tonträger-Sammlung biografischer Interviews soll künftig Forschern aus aller Welt online zur Verfügung stehen. Die Volkswagen-Stiftung fördert die Digitalisierung der Tonbänder und Akten aus der Bonner Gerontologischen Längsschnittstudie (BOLSA) mit 130.000 Euro. Auch ein Onlineportal ist geplant. Das Projekt ist am Historischen Datenzentrum Sachsen-Anhalt an der Uni Halle angesiedelt. Artikel lesen